Volkswirtschaftslehre - Dr. Jürgen Faik

Letzte Aktualisierung am 02.06.2017

Über mich

Bücher

Äquivalenzskalen - Theoretische Erörterung, empirische Ermittlung und verteilungsbezogene Anwendung für die Bundesrepublik Deutschland, Duncker & Humblot, Berlin 1995.

Elementare Wirtschaftsstatistik, Logos, Berlin 2007.

Oikonomia. Reiseberichte von einem womöglich gar nicht so fernen Planeten von Kiaf Negrüj, Books on Demand GmbH, Norderstedt 2007.

Grundlagen der Volkswirtschaftslehre. Eine Einführung in die Volkswirtschaftslehre für ökonomisch Interessierte, Logos, 3. Auflage, Berlin 2010 (Erstauflage: 2006).

Wiley-Schnellkurs Volkswirtschaftslehre, Wiley, Weinheim 2014.

Demografischer Wandel und Wohlstandsverteilung. Eine sozioökonomische Analyse für die Bundesrepublik Deutschland, LIT-Verlag, Berlin 2014.

Verteilung und Umverteilung von Wohlstand. Bestandsaufnahme und Folgen der sozialen Polarisierung in Deutschland, Mohr Siebeck, Tübingen 2015.

Wiley-Schnellkurs Wirtschaftsmathematik, Wiley, Weinheim 2015.

Statistik für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Wiley, Weinheim 2015.

Zeitschriftenartikel

Mit Joachim Merz: Equivalence Scales Based on Revealed Preference Consumption Expenditures - The Case of Germany. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart 1995, Bd. (Vol.) 214/4, S. 425-447.

Mit Jens Grütz: Gesetzliche Rentenversicherung und Arbeitsmarkt - Eine ökonomische Betrachtungsweise. In: Deutsche Rentenversicherung, Frankfurt am Main, Heft 5/1998, S. 292-314.

Mit Franz Ruland: Wirtschaftliche Unabhängigkeit von Alt und Jung - Basis für das Miteinander der Generationen. In: Deutsche Rentenversicherung, Frankfurt am Main, Heft 1-2/1999, S. 10-26.

Rentenanträge und ihre Erledigung in beiden Teilen Deutschlands - Eine Zeitverlaufsbetrachtung. In: Deutsche Rentenversicherung, Frankfurt am Main, Heft 1-2/1999, S. 75-94.

Mit Susanne Becker: Nichtnormarbeitsverhältnisse: Eine Gefahr für die gesetzliche Rentenversicherung? In: Deutsche Rentenversicherung, Frankfurt am Main, Heft 5/1999, S. 273-297.

Mit Jens Grütz: Globalisierung der Wirtschaft: Kompensation der Verlierer durch die Gewinner? In: Deutsche Rentenversicherung, Frankfurt am Main, Heft 5/1999, S. 298-318.

Mit Richard Hauser und Wolfgang Glatzer: Strukturwandel im westdeutschen Niedrigeinkommensbereich seit den sechziger Jahren. In: Zeitschrift für Sozialreform, Heft 6/2000, S. 499-522.

Anmerkungen zur Einkommenssituation von Frauen, insbesondere von älteren Frauen in Deutschland. In: DRV-Schriften, Band 23: Soziale Sicherung der Frau, Frankfurt am Main 2000, S. 4-11.

Volkswirtschaftliche Kennziffern in der Rentenversicherung. In: Deutsche Rentenversicherung, Frankfurt am Main, Heft 10-11/2001, S. 603-614.

Die demographische Entwicklung der Gesellschaft in Deutschland. In: Der Gynäkologe, Heft 5/2003, S. 413-416.

Mit Christina Stecker: Zum transnationalen EU-Projekt "Smart Region" im Kontext europäischer Strukturförderung. In: DRV-Schriften: Smart Region - Ein transnationales Forschungsprojekt zu Demografie, Arbeitsmarkt und Beschäftigung Älterer, Berlin 2005, S. 7-16.

Mit Susanne Heidel und Christina Stecker: Demografischer Wandel, Erwerbstätigkeit Älterer und Frühverrentung in Europa. In: DRV-Schriften: Smart Region - Ein transnationales Forschungsprojekt zu Demografie, Arbeitsmarkt und Beschäftigung Älterer, Berlin 2005, S. 41-72.

Armut ökonomisch betrachtet. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Heft 10/2005, S. 542-547.

Mit Tim Köhler-Rama: Prioritäre Forschungsthemen des Forschungsnetzwerkes Alterssicherung. In: DRV-Schriften, Band 67: Zukunft gestalten - Fünf Jahre Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA), Berlin 2006, S. 37-56.

Ausgewählte Verteilungsbefunde für die Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der Einkommenslage der älteren Bevölkerung. In: Deutsche Rentenversicherung, Berlin, Heft 1/2008, S. 22-39.

Sehen die Jungen alt aus? Generative Aspekte von Wohlstand. In: Deutsche Rentenversicherung, Heft 5/2008, S. 419-434.

Mit Tim Köhler-Rama: Konjunktur und gesetzliche Rentenversicherung. In: Sozialer Fortschritt, Heft 6/2009, S. 129-136.

OLG-Modelle und Alterssicherung: Ein Überblick. In: Deutsche Rentenversicherung, Heft 3/2009, S. 241-253.

Mit Tim Köhler-Rama: Für eine Rentenanpassung mit Sicherungsziel. In: Wirtschaftsdienst, Jg. 89 (2009), Heft 9, S. 601-609.

Mit Jens Becker: Konflikt und Ungleichheit. Anmerkungen zur sozialen Verfasstheit der "Berliner Republik". In: Mittelweg 36, Heft 2/2010, S. 71-88.

Mit Tim Köhler-Rama: Forschungsschwerpunkte des FNA. In: Deutsche Rentenversicherung, Heft 3/2010, S. 484-496.

Mit Jens Becker: Subjektive und objektive Lebenslagen von Arbeitslosen. In: Sozialer Fortschritt, Heft 10-11/2010, S. 255-264.

Der Zerlegungs-Ansatz - ein alternativer Vorschlag zur Messung von Armut. In: ASta – Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv, Vol. 4 (4)/2011, S. 293-315.

Demografie und Einkommensungleichheit. In: WSI-Mitteilungen, Heft 1/2011, S. 19-26.

Mit Tim Köhler-Rama: Frauen in der gesetzlichen Rentenversicherung. Wer soll für die unterschiedlichen Lebenserwartungen von Frauen und Männern zahlen? In: Wirtschaftsdienst, Heft 1/2011, S. 61-67.

Mit Tim Köhler-Rama: Eine Erwiderung auf R. Eisen. In: Wirtschaftsdienst, Heft 6/2011, S. 426-427.

Mit Tim Köhler-Rama: Offene Forschungsfragen zum Thema Altersarmut. In: Deutsche Rentenversicherung, Heft 1/2011, S. 59-65.

Mit Tim Köhler-Rama: Der Gender Pension Gap - Ungeeigneter Indikator. In: Wirtschaftsdienst, Heft 5/2012, S. 319-325.

Mit Timm Bönke und Markus Grabka: Tragen ältere Menschen ein erhöhtes Armutsrisiko? Eine Dekompositions- und Mobilitätsanalyse relativer Einkommensarmut für das wiedervereinigte Deutschland. In: Zeitschrift für Sozialreform, Heft 2/2012, S. 175-208.

Mit Tim Köhler-Rama: Anstieg der Altersarmut? Anmerkungen zu einem Gutachten des wissenschaftlichen Beirats beim Bundeswirtschaftsministerium. In: Wirtschaftsdienst, Jg. 93 (2013), Heft 3, S. 159-163..

A New Pension Adjustment Formula for Germany - Distributional Sensitivity. In: International Journal of Behavioral & Healthcare Research (IJBHR), Jg. 4 (2013), Heft 1, S. 1-25.

Sammelbandbeiträge

Äquivalenzskalen zur familiengerechten Abstufung von Sozialleistungen und Steuerzahlungen - dargestellt am Beispiel des Bürgergeldes. In: Hanns Martin Schleyer-Stiftung (Hrsg.): Forschungsergebnisse im Überblick. Ein Almanach junger Wissenschaftler, VII. Internationaler Kongress "Junge Wissenschaft und Wirtschaft": "Gesundung der Staatsfinanzen - Wege aus der blockierten Gesellschaft", Innsbruck, 7.-9. Juni 1995, S. 40-41.

Die Verteilung und Bildung der Geldvermögen in Ostdeutschland seit 1990. In: Wolfgang Glatzer/Gerhard Kleinhenz (Hrsg.): Wohlstand für alle? Verlag Leske + Budrich, Opladen 1997, S. 179-239.

Mit Heinrich Schlomann: Die Verteilung des Haus- und Grundvermögens in den neuen Bundesländern seit 1990. In: Wolfgang Glatzer/Gerhard Kleinhenz (Hrsg.): Wohlstand für alle? Verlag Leske + Budrich, Opladen 1997, S. 241-289.

Institutionelle Äquivalenzskalen als Basis von Verteilungsanalysen - Eine Modifizierung der Sozialhilfeskala. In: Irene Becker/Richard Hauser (Hrsg.): Einkommensverteilung und Armut. Deutschland auf dem Weg zur Vierfünftel-Gesellschaft? Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York 1997, S. 13-42.

Mit Heinrich Schlomann: Die Entwicklung der Vermögensverteilung in Deutschland. In: Ernst-Ulrich Huster (Hrsg.): Reichtum in Deutschland. Die Gewinner in der sozialen Polarisierung, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage, Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York 1997, S. 89-126.

Mit Franz Ruland: Wirtschaftliche Unabhängigkeit von Alt und Jung - Basis für das Miteinander der Generationen. In: Geschäftsstelle zum Internationalen Jahr der Senioren (IJS; Hrsg.): Vorbereitung Internationales Jahr der Senioren 1999: Fachtagung der Nationalen Kommission 12.-14. Mai 1998, BAGSO, Bonn 1999, S. 49-76.

Empirische Befunde zur Entwicklung der Vermögensverteilung privater Haushalte in Deutschland. In: Jörg Stadlinger (Hrsg.): Reichtum heute. Diskussion eines kontroversen Sachverhalts, Westfälisches Dampfboot, Münster 2001, S. 68-80.

Mit Michael Roth und Franz Ruland: Nichtnormarbeitsverhältnisse auf dem Arbeitsmarkt und in Biografien Rentenversicherter. In: Irene Becker/Notburga Ott/Gabriele Rolf (Hrsg.): Soziale Sicherung in einer dynamischen Gesellschaft. Festschrift für Richard Hauser zum 65. Geburtstag, Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York 2001, S. 503-542.

Die demografische Entwicklung der Gesellschaft in Deutschland. In: Bender, Hans Georg/Dall, Peter (Hrsg.): 54. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Düsseldorf, 10.-14. September 2002, Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg/New York 2003, S. 466-468.

Variable Equivalence Scales and Trends in German Income Inequality. In: Research on Economic Inequality, Volume 20, 2012, S. 311-336.

Mit Uwe Fachinger: The Decomposition of Well-Being Dimensions: An Application to Germany. In: Research on Economic Inequality, Volume 22, 2014, S. 87-113.

Global Economic Accounting and Its Critics; Objective Approaches (1). In: Glatzer, Wolfgang et al. (Hrsg.): Global Handbook of Quality of Life: Exploration of Well-Being of Nations and Continents, Heidelberg/New York/London 2015, S. 115-131.

Expertisen

Mit Heinrich Schlomann: Verteilung des Haus- und Grundvermögens in den neuen Bundesländern seit 1990, Expertise für die Berichtsgruppe Soziale Ungleichheit und Sozialpolitik der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V. (KSPW), Frankfurt am Main, 21.08.1995.

Die Verteilung und Bildung der Geldvermögen in Ostdeutschland seit 1990, Expertise für die Berichtsgruppe Soziale Ungleichheit und Sozialpolitik der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V. (KSPW), Frankfurt am Main, 04.09.1995.

Mit Richard Hauser: Strukturwandel der unteren Einkommensschichten in der Bundesrepublik Deutschland während eines Vierteljahrhunderts - eine Untersuchung auf Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichproben unter Berücksichtigung der in der Sozialhilfe implizierten Bedarfsgewichte und der Änderung der Unterkunftskosten, Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, Frankfurt am Main, 31.03.1996.

Mit Richard Hauser, Irene Becker, Johannes Schwarze: Entwicklung und Verteilung von Einkommen und Vermögen der privaten Haushalte in Deutschland, Gutachten im Auftrag der Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen, Frankfurt am Main, 20.07.1997. Auch erschienen in: Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit in Deutschland. Entwicklung, Ursachen und Maßnahmen, Anlageband zu Band 1: Entwicklung, Bewertung und Entlohnung von Erwerbsarbeit sowie Wirkungen der Globalisierung auf die Beschäftigung, hrsg. von der Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen, Bonn 1998, S. 321-547.

Mit Richard Hauser: Untersuchung der notwendigen Ausgaben größerer Haushaltsgemeinschaften, Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, Frankfurt am Main, 30.04.1998.

Mit Alfons Schmid, Roland Bieräugel, Ruth Hasberg und Sabine Heid: Studie zur Entwicklung von Armut und Reichtum in Rheinland-Pfalz, Gutachten im Auftrag des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen, Frankfurt am Main 2008.

Mit Birgit Wagner und Alfons Schmid: IAB-Betriebspanel Rheinland-Pfalz 2009 - Abschlussbericht, Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen in Rheinland-Pfalz, Frankfurt am Main, Oktober 2010.

Veröffentlichte Diskussionspapiere

Mit Joachim Merz: Equivalence Scales Based on Revealed Preference Consumption Expenditure Microdata - The Case of West Germany, FFB-Diskussionspapier Nr. 3, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Lüneburg 1992. Auch veröffentlicht als: NIA Workshop on National Issues in Aging, Paper No. 10, All-University Gerontology Center, Maxwell School of Citizenship and Public Affairs, Syracuse University, N.Y. (USA), 1992.

Mit Joachim Merz, Thesia Garner, Timothy M. Smeeding: Two Scales, One Methodology - Expenditure Based Equivalence Scales for the United States and Germany, FFB-Diskussionspapier Nr. 8, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Lüneburg 1994.

Mit Uwe Fachinger: Die Veränderung der personellen Einkommensstruktur in der Bundesrepublik Deutschland. Eine kohortenspezifische Analyse für ausgewählte Haushaltstypen auf der Grundlage der Einkommens- und Verbrauchsstichproben des Statistischen Bundesamtes, Arbeitspapier Nr. 4 des EVS-Projekts "Personelle Einkommens- und Vermögensverteilung in der Bundesrepublik Deutschland", Universität Frankfurt am Main 1994.

Mit Richard Hauser: Modifizierte Sozialhilfe-Bedarfsgewichte - Eine Untersuchung auf Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichproben, Arbeitspapier Nr. 10 des EVS-Projekts "Personelle Einkommens- und Vermögensverteilung in der Bundesrepublik Deutschland", Universität Frankfurt am Main 1997.

Mit Richard Hauser: Strukturwandel der unteren Einkommensschichten in der Bundesrepublik Deutschland während eines Vierteljahrhunderts - Eine Untersuchung auf Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichproben, Arbeitspapier Nr. 11 des EVS-Projekts "Personelle Einkommens- und Vermögensverteilung in der Bundesrepublik Deutschland", Universität Frankfurt am Main 1997.

Eine Datenquelle, drei Studien = drei verschiedene Aussagen? Zur Problematik empirischer Vermögensanalysen, Arbeitspapier Nr. 24 des EVS-Projekts "Personelle Einkommens- und Vermögensverteilung in der Bundesrepublik Deutschland", Universität Frankfurt am Main 2000.

Mit Alfons Schmid: Armut und Reichtum in Hessen. Ein erster Einblick, IWAK-Report, Frankfurt am Main 2008.

Is the Overall German Personal Income Distribution Constant or Variable over Time? Cross-section Analyses for Germany 1969-2003, FaMa-Diskussionspapier Nr. 1-2009, Frankfurt am Main 2009.

Alternative Verfahren zur Messung von Armut: Ganzheitliche Methode versus Zerlegungsansatz, FaMa-Diskussionspapier Nr. 2-2009, Frankfurt am Main 2009.

Mit Tim Köhler-Rama: Zur Frage der Rentenanpassung: Probleme und Lösungsansätze, FaMa-Diskussionspapier Nr. 3-2009, Frankfurt am Main 2009.

Mit Jens Becker: Subjektive und objektive Lebenslagen von Arbeitslosen, FaMa-Diskussionspapier Nr. 4-2009, Frankfurt am Main 2009 [auch erschienen als SOEPpaper #255-2009 des DIW Berlin].

Mit Jens Becker: Wohlstandspolarisierung, Verteilungskonflikte und Ungleichheitswahrnehmungen, FaMa-Diskussionspapier Nr. 5-2009, Frankfurt am Main 2009 [auch erschienen als SOEPpaper #256-2009 des DIW Berlin].

Methodical Settings in Analyses of the Income Distribution - Some Simple Mathematical Comments, FaMa-Diskussionspapier Nr. 1-2010, Frankfurt am Main 2010.

Mit Uwe Fachinger: Ausgabenanalysen für Deutschland und Niedersachsen - Berechnungsergebnisse auf Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003, FaMa-Diskussionspapier Nr. 3-2010, Frankfurt am Main 2010.

Socio-Demography and Income Inequality - An Overview, FaMa-Diskussionspapier Nr. 4-2010, Frankfurt am Main 2010.

Mit Hans-Christian Mager: Reichtumsberichterstattung in Deutschland - Einige konzeptionelle Anmerkungen, FaMa-Diskussionspapier Nr. 5-2010, Frankfurt am Main 2010.

The Influence of Income-Dependent Equivalence Scales on Income Inequality - An Empirical Analysis for Germany since 1993, FaMa-Diskussionspapier Nr. 6-2010, Frankfurt am Main 2010.

A Behaviouristic Approach for Measuring Poverty:The Decomposition Approach - Empirical Illustrations for Germany 1995-2009, FaMa-Diskussionspapier Nr. 1-2011, Frankfurt am Main 2011 [auch erschienen als SOEPpaper #383-2011 des DIW Berlin].

A New Framework of Measuring Inequality: Variable Equivalence Scales and Group-Specific Well-Being Limits - Sensitivity Findings for German Personal Income Distribution 1995-2009, FaMa-Diskussionspapier Nr. 2-2011, Frankfurt am Main 2011 [auch erschienen als SOEPpaper #401-2011 des DIW Berlin und als ECINEQ-Diskussionspapier WP 219/2011].

Did the Economic Crisis Affect Inequality and Poverty in Germany? SOEP-Based Analyses, 2002-2009, FaMa-Diskussionspapier Nr. 3-2011, Frankfurt am Main 2011. Überarbeitet auch erschienen als: ECINEQ-Working Paper 2012-255und als:SOEPpaper #450.

Variable Equivalence Scales and German Income Inequality, 1992-2010 (SOEP), FaMa-Diskussionspapier Nr. 1-2012, Frankfurt am Main 2012.

A New Pension Adjustment Formula for Germany - Distributional Sensitivity Results, FaMa-Diskussionspapier Nr. 2-2012, Frankfurt am Main 2012.

Mit Tim Köhler-Rama: Der Gender Pension Gap - Eine kritische Betrachtung, FaMa-Diskussionspapier Nr. 3-2012, Frankfurt am Main 2012.

Socio-Economic Influences on Income Inequality - Projections for Germany, FaMa-Diskussionspapier Nr. 4-2012, Frankfurt am Main 2012.

Impacts of an Ageing Society on Macroeconomics and Income Inequality - The Case of Germany since the 1980s, FaMa-Diskussionspapier Nr. 5-2012, Frankfurt am Main 2012.. Auch erschienen als: ECINEQ-Working Paper 2012-272.

Cross-Sectional and Longitudinal Equivalence Scales for West Germany Based on Data on Life Satisfaction, FaMa-Diskussionspapier Nr. 1-2013, Frankfurt am Main 2013. Auch erschienen als SOEPpaper #575.

The Decomposition of Well-Being Categories - An Application to Germany, FaMa-Diskussionspapier Nr. 2-2013, Frankfurt am Main 2013. Auch erschienen als: ECINEQ-Working Paper 2013-307.

Diplomarbeit

Stochastische und multifaktorielle Theorien der personellen Einkommensverteilung - Das Problem des Zufalls, Frankfurt am Main 1988.

Interne Arbeitspapiere an der Professur für Sozialpolitik
(Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)

Die Verteilungsrechnung des DIW, Frankfurt am Main 1990 (29 Seiten).

Ungleichheitsindizes, Frankfurt am Main 1991 (28 Seiten).

Äquivalenzskalen, Frankfurt am Main 1991 (33 Seiten).

Die Schätzung interdependenter Mehrgleichungsmodelle, Frankfurt am Main 1991 (43 Seiten).

Ausgabensysteme, Frankfurt am Main 1991 (81 Seiten).

EVS-Grundauswertungen, Frankfurt am Main 1991 (117 Seiten).

Verbrauchsorientierte Äquivalenzskalenansätze, Frankfurt am Main 1992 (104 Seiten).

Sozialhilfebedürftigkeit in der Einkommensklasse 800-999 DM der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983. Ein Beitrag zur Beurteilung des neuen Bedarfsbemessungssystems der bundesdeutschen Sozialhilfe, Frankfurt am Main 1992 (119 Seiten).